Achtung, enthält Werbung/ Gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“”DOORS” ist ein neues Buchkonzept von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz. In der kostenlosen Pilotfolge “DOORS – Der Beginn” kannst du die ersten 80 Seiten von “DOORS ! – Blutfeld”, “DOORS ? – Kolonie” und “DOORS X – Dämmerung” kostenlos lesen. 

Am Ende der Pilotfolge wirst du gemeinsam mit den Helden vor die Wahl gestellt: drei Türen, drei Bücher – durch welche Tür werdet ihr treten? 

Greife zu dem DOORS-Band deiner Wahl und erfahre, was hinter den Symbolen steckt. 

3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Du hast dich für “DOORS ! – Blutfeld” entschieden? Dann beginnt dein Abenteuer hier.

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.

Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts. 

Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …” (Quelle: Verlagshomepage)

Infos zum Buch
Seitenzahl: 320 Seiten
Verlag: Knaur Verlag

ISBN: 978-3-426-52389-6
Preis: 9,99 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)

Reihe:
Doors – Der Beginn
Doors – ! – Blutfeld
Doors – X – Dämmerung
Doors – ? – Kolonie

Infos zum Autor 
“Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 40 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um “Die Zwerge” gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.” (Quelle: Verlagshomepage)

 

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Bereits die beiden anderen Bände (X – Dämmerung und ? – Kolonie) konnten mich überzeugen und natürlich konnte ich mir dieses Buch dann auf keinen Fall entgehen lassen!

Cover: 
Ich liebe die Cover der Doors Reihe, ehrlich gesagt! Warum? Weil sie so schön gruselig sind und meistens aus irgendeinem Grund richtig gut zur Geschichte passen. 


Story + Charaktere:
Doors – ? — Die kostenlose Kurzgeschichte “Der Beginn” stellt einen vor die Frage: durch welche Tür will ich gehen? Ich in meinem Fall habe mich nun für die Tür mit dem “!” entschieden, denn die Türen mit der Aufschrift “X” und “?” kenne ich bereits.

Damit das Buch auch lesen kann, wer die Kurzgeschichte nicht gelesen hat, ist diese stets der erste Teil des Buches (in allen 3 Teilen: Kolonie, Dämmerung und Blutfeld). 

“Blutfeld” macht seinem Namen alle Ehre, denn dieses Mal befindet sich die Truppe, die von Van Dam ausgesendet wurde, um seine Tochter zu finden, im tiefsten Mittelalter. Doch nicht nur das: die Tür, die unser Team dieses Mal “ausgespuckt” hat, landet direkt neben einem feinen, gerade eben beendeten Gemetzel – nicht gerade das, was man sich von seiner Reise in eine andere Epoche wünscht! Glücklicherweise sind die Verursacher diese unschönen Anblickes jedoch bereits verschwunden und so können sich Viktor, Dana, Coco, Friedemann und die anderen erstmal mit den neuen Gegebenheiten vertraut machen.

Wie schon in “?-Kolonie” hat Markus Heitz auch hier schon ein wenig an der Geschichte gedreht und so befinden wir uns nicht in einer von Männern beherrschten Zeit, sondern in einer Zeit, in der die Frauen das sagen haben. Dabei liegen die beiden Kaiserinnen Judith und Irmingard im Clinch und unser Trüppchen kommt ganz schön in Bedrängnis, wenn es darum geht, die Geschichte nicht nachhaltig zu beeinflussen! Besonders gut gefallen hat mir dabei die Theorie des “verschwundenen” (? ich bin mir über die Begrifflichkeit nun nich mehr ganz sicher) Mittelalters, welches erklärt, wieso wir heute nichts mehr von weiblichen Herrscherrinnen wissen.

Die Charaktere sind gewohnt vielfältig und auch in diesem Buch erfahren wir etwas über den ein oder anderen Charakter, was aus den anderen Büchern (“X” und “?”) noch nicht hervorging. Dabei wiederholt oder widerspricht sich nichts und am Ende der drei Bücher ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild aller Charaktere. 

Wichtig zu erwähnen ist auf jeden Fall die Tatsache, dass es in diesem Roman nicht gerade zimperlich zugeht und wir eine Menge Blut und Gemetzel zu lesen bekommen – jedoch im Bereich des erträglichen und zumindest für mich absolut akzeptabel. Die Beschreibungen sind dabei ziemlich bildhaft und die ganze Welt des Mittelalters wird gut vorstellbar und völlig realistisch dargestellt. 

Der Spannungsbogen war perfekt gestaltet und ich musste das Buch kein einziges Mal zur Seite legen, weil es mich langweilte oder ich keine Lust mehr darauf hatte. 

Schreibstil:
Mit seiner gut verständlichen und sehr bildhaften Sprache macht uns der Autor das Lesen leicht und man kann das Buch flüssig lesen. 

Gesamt: 
“Doors – ! – Blutfeld” gefiel mir mit Abstand am besten von den bisherigen 3 Doors Romanen, da ich ihn besonders spannend und einfallsreich fand. Die Charaktere werden so dargestellt, damit man sie auch ohne Lektüre der anderen beiden Bände kennenlernt und gut einschätzen kann. Auch Sympathien und Antipathien lassen sich so schnell feststellen. Wer einen guten Mystery-Thriller zu schätzen weiß, der wird Spaß an diesem Roman haben!


Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!