"Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten." - Marie von Ebner-Eschenbach -

Kategorie Rezensionen

[Rezension] Naomi Novik – Das dunkle Herz des Waldes

Agnieszka ist ein Mädchen aus dem Dorf, nicht weit vom dunklen Wald entfernt, in dem eine dunkle Macht lauert. Nur der “Drache”, ein mächtiger Magier, kann sie im Zaum halten, wofür er alle 10 Jahre ein Mädchen erwählt, welches ihm dienen muss. Alle im Dorf wissen, dass es dieses Mal Kasia treffen wird, denn sie ist das schönste und tapferste Mädchen weit und breit. Doch meistens kommt es anderes, als man denkt und Agnieszka wird auserwählt… 

[Rezension] Karsten Dusse – Achtsam morden am Rande der Welt

Auf Anraten seines Achtsamkeitstrainers Joschka Breitner macht sich Björn Diemel auf, um den Jakobsweg als Pilger zu begehen und so seiner Midlife-Crisis zu entgehen. Bereits im Vorfeld macht sich Björn viele Gedanken um seine Reise und schmiedet Pläne – auch, womit er sich gedanklich beschäftigen möchte. Doch meistens kommt es anders als man denkt und schon in den ersten Tagen passieren seltsame Dinge. Schnell wird klar: irgendjemand will Björn töten, doch aus irgendeinem Grund lassen glücklicherweise immer andere Mitpilger ihr Leben. Björn versucht, achtsam wie er ist, heil aus der Sache herauszukommen und kommt der Beantwortung seiner gestellten Fragen plötzlich ein ganzes Stück näher – nur eben anders als erwartet.  

[Rezension] Roman Klementovic – Wenn die Stille schreit

In alles beherrschender Schneesturm zieht übers Land, doch nicht nur das: auch zwei freilaufende Mörder machen die Gegend unsicher, während sich Tim gerade auf dem Heimweg zu seiner Frau befindet. Kurz vor Mitternacht erreicht er endlich das abgelegene Haus, doch seine Frau scheint verschwunden – dabei hat er gerade eben noch mit ihr telefoniert. Eigentlich wollte sie wach bleiben und auf ihn warten, doch das Haus ist dunkel und verwaist. Was ist mit Natalie passiert? Tim macht sich auf die Suche nach ihr und macht sich auf dem Weg durch den eisigen Schnee… 

[Rezension] Lea Baumgart – Zombie Zone Germany 11 – Auf Sendung

Sam und Nikki leben in einem grenznahen Dorf und versuchen in Deutschland, während der Zombieapokalypse, zu überleben. Sam versucht mit Hilfe eines Blogs der Öffentlichkeit zu zeigen, was in Deutschland so passiert und postet dort regelmäßig Fotos von toten Zombies. Durch Zufall lernen sie Thorsten Neuhaus kennen , einen Journalisten, der schon vor der Zombieapokalypse Nachrichten gemacht hat. Gemeinsam wollen sie auf Sendung gehen und der Welt von der Apokalypse berichten… wenn sie so lange leben. 

[Rezension] Liz Rosen – Red Devils 01 – Sons of Hell

Nachdem Alea ihrem aufdringlichen “Bruder” aus der Pflegefamilie entflohen ist, lebt sie auf der Straße. Durch einen Zufall beobachtet sie einen Mord, verübt durch den Vizepräsidenten eines Biker-Clubs…ihre Entdeckung bleibt jedoch nicht unbeobachtet und schon ist die umzingelt von knallharten Bikern, die sie mitnehmen und im Keller des Clubhauses einsperren. Dort stapeln sich die Leichen und  Alea fürchtet um ihr Leben… Dennoch kann sie sich der anziehenden Aura des Bikers (und Mörders) Skull kaum entziehen… 

[Rezension] Jane S. Wonda – Very Bad Elite

Mable hat Kingston verlassen – vorerst. Doch sie kehrt zurück und erwartet ihren geplanten Untergang. Doch dann erhält sie unerwartete Unterstützung von Vance und Romeo… doch wer ist eigentlich Romeo?

[Rezension] Lisanne Surborg – Zombie Zone Germany 07 – XOA

Xoa muss sich jedem Tag aufs neue ihrem Peiniger stellen und seine kranken Prüfungen ertragen – ebenso wie ihre „Zimmergenossin” Lei. Acht Jahre lang hält „der Mann“ XOA nun schon fest und immer wieder müssen die beiden aufs neue beweisen, dass sie Engel sind und ihnen keine Dämonen innewohnen. 

[Rezension] Jane S. Wonda – Very Bad Kings

Kingston ist eine Elite Universität und unbestrittene Herrscher der Universität sind die Kings. Und die Kings wollen spielen… Es gibt 5 Kings und in jedem Jahr gibt es 5 Stipendiatinnen, doch die Kings halten nicht viel davon, jemanden “durchzufüttern”. Aus diesem Grund erfinden sie ein grausames Spiel, bei dem es nur darum geht, die Schmarotzer loszuwerden und dabei am meisten Spaß zu haben… doch sie haben nicht mit Mable gerechnet. Plötzlich wollen drei der Kings nur noch Mable… wird sie damit umgehen können?

[Rezension] Ava Harrington – Hunter and Prey: Game of Survival

Emily wacht mitten auf einem Feld auf und hat keine Ahnung wo sie ist – und wie sie dorthin gekommen ist. Bei ihr ist Liam – ein völlig Fremder – der ihr mehr oder weniger zu erklären versucht, was vor sich geht. Es gibt 100 Menschen, 50 Paare und am Ende wird es nur zwei Überlebende geben. Emily wurde auserwählt… doch wofür? Und von wem? Und wie soll die das alles überleben, mit jemandem den sie überhaupt nicht kennt? Kann Emily Liam vertrauen?

[Rezension] Catherine Ryan Howard – The nothing man

Eve Black hat den “Nothing man” überlebt und schildert ihre Erlebnisse (und die der anderen Opfer) in ihrem Buch. Ihr Ziel ist es, den Nothing man zu finden und zu fangen…doch das gestaltet sich nicht so einfach…

Jim Doyle arbeitet als Wachmann in einem Supermarkt und sieht durch Zufall Eve’s Buch, was ihn zutiefst schockiert, denn er ist der einstige “Nothing man”… er beginnt das Buch zu lesen und stellt fest: sie wird nicht aufgeben, bis sie ihn gefunden hat. Im Umkehrschluss heißt das für Jim: er muss das beenden, was er vor 20 Jahren begonnen hat… er muss Eve töten.

« Ältere Beiträge

© 2021 Book-addicted — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

error: Content is protected !!