"Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten." - Marie von Ebner-Eschenbach -

Kategorie Rezensionen

[Rezension] Elena Bellmar – Mörderisches Mallorca 01 – Toni Morales und die Töchter des Zorns

Antonio Morales ist Commandante und beginnt seine neue Stelle beim mallorquinischen Morddezernat. Schon bevor seine Stelle dort regulär beginnt, wird er zu einem Mord hinzugerufen: eine Nonne wurde unterhalb der Stadtmauer tot aufgefunden… seltsam ist, dass die Nonne vorher im Gespräch mit einer Frau gesehen wird, die aber nun niemand kennt und die auch nicht mehr gefunden wird. Wer bringt eine Nonne um und verschwindet dann völlig? 

Ein zweiter Mord geschieht und schnell keimt der Verdacht auf, dass die beiden Fälle zusammenhängen… 

[Rezension] Val McDermid – Der Knochengarten

“Auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Waisenhauses für Mädchen wird ein grausiger Fund gemacht: Bauarbeiten fördern insgesamt vierzig Skelette zutage, die offenbar über Jahrzehnte unter dem Rasen und dem Nutzgarten vergraben wurden – zu einer Zeit, als Nonnen dort ungestört ihr unerbittliches Regime ausüben konnten. Handelt es sich bei den Toten um Mädchen aus dem Waisenhaus?  Das Major Incident Team aus Yorkshire würde zu gern auf die Erfahrung und untrüglichen Instinkte von Carol Jordan und Profiler Tony Hill zurückgreifen, doch Carol hat gekündigt, und Tony verbüßt eine vierjährige Haftstrafe … Keine guten Voraussetzungen, um die grauenhaften Verbrechen aufzuklären. Was wurde all den jungen Menschen angetan?” (Quelle: Verlagshomepage)

[Rezension] Andreas Winkelmann – Der Fahrer

“Der Fahrer” ist der dritte Band um die Ermittler Rebecca Oswald und Jens Kerner. In Hamburg treibt sich ein Serienmörder herum und viele seiner Opfer fuhren vor ihrem Verschwinden mit dem neuen Fahrdienst der Stadt: Mydriver. Aufgefunden werden sie alle: Tot, mit einem Gesicht, welches mit Leuchtfarbe bemalt wurde… Doch was haben sie sonst gemeinsam, was ist der gemeinsame Nenner? Auffällig ist, dass stets das private Auto der Opfer aufgefunden wird, welches mit einem Hashtag versehen ist: #findemich. Nach und nach finden sich in der Stadt immer mehr dieser Hashtags und alles deutet darauf hin, dass der Täter ein persönliches Problem mit Kommissar Jens Kerner hat… 

[Rezension] Emma Winter – Weston High 02 – Hopelessly in Love

Ben hat Sasha betrogen… oder? Sasha ist am Boden zerstört und zieht sich in ihr Schneckenhaus zurück, während Ben alles tut, um ihr zu beweisen, dass sie falsch liegt. Doch dann hat seine Schwester einen schrecklichen Autounfall… Währenddessen arbeitet Ben weiter bei der Zeitschrift Eco Punks, die einen Skandal rund um Bens Familie aufdecken wollen und Ben muss sich entscheiden: steht er seiner Familie bei, oder sorgt er für Gerechtigkeit?

[Rezension] Sonja Rüther – Der Bodyguard

Maik ist der neue Bodyguard im Sicheitsteam der Familie Holland und sein Auftrag lautet, auf Lynn aufzupassen: eine junge Frau, deren Schutz Peter van Holland sehr am Herzen liegt. 

Als sich Lynn und Maik auf sehr ungewöhnlichem Wege kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick, doch das macht die ganze Sache nicht weniger kompliziert. Doch trotz der vielen Sicherheitsvorkehrungen wird Lynn entführt…

[Rezension] Romy Hausmann – Marta schläft

Als 15-jährige wurde Nadja des Mordes für schuldig erklärt und saß daraufhin einige Jahre im Gefängnis. Nun arbeitet sie im Vorzimmer eines Anwaltes und versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen… doch dann taucht die Frau ihres Chefs unvorhergesehen auf, mit der sie einige Zeit lang befreundet war und bittet sie um Hilfe. Ein Mord ist geschehen und Nadja scheint des Rätsels Lösung zu sein… doch manchmal ist nicht alles so, wie es scheint. 

[Rezension] Emma Winter – Weston High 01 – Crazy in Love

“Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School in Boston, vier Zeitzonen und 5000 Meilen von ihrer besten Freundin Lucy und ihrer Mutter Bow entfernt. Ihre neuen Mitschüler sind das genaue Gegenteil von dem, was sie eigentlich toll findet: reich, elitär, arrogant. Aber wenn sie es hier schafft, dann ist ihr Traum von Yale zum Greifen nah. Um nicht völlig unterzugehen, sucht sie sich einen Job in einem Café, denn neben Listen für jede Lebenslage schreiben und Cupcakes nach Stimmungslage zu backen, ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Dass ausgerechnet der angesagteste Typ der Weston High eines Tages hier auftaucht, passt ihr gar nicht. Denn eines will sie auf keinen Fall: sich verlieben …” (Quelle: Verlagshomepage)

[Rezension] Eva Maria Klima – Royal Guardians 03 – Aidan

“Sie sind brandgefährlich und das bestgehütete Geheimnis des British Empire.
Sie haben ihr Leben der Krone verschrieben, kein Opfer ist ihnen dafür zu groß.
Wer es wagen sollte, die Königsfamilie zu bedrohen, wird dies bereuen.
Sie sind die Royal Guardians.
Damals, wie auch heute. Kurz bevor Aidan einen neuen Auftrag erhält, stolpert ihm eine Frau in die Arme, die ihm gehörig den Kopf verdreht. Nach einem aufwühlenden Kuss lässt sie ihn jedoch einfach stehen. Als er Lydia wenig später auf einer privaten Veranstaltung antrifft, der die Führungsriege der englischen Mafia beiwohnt, muss er feststellen, dass auch sein royaler Schützling ein Auge auf die junge Schönheit geworfen hat. Während Aidan versucht, sich auf seine Aufgabe zu konzentrieren, ahnt er nicht, dass Lydia ihre ganz eigenen Ziele verfolgt und sie damit beide in tödliche Gefahr bringt.

Eine Mafia Prinzessin, ein Royal Guardian und ein englischer Duke gefangen zwischen Königshaus und Verbrechersyndikat.” (Quelle: Amazon)

[Rezension] Mona Kasten – Again 03 – Feel again

“Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne. Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …” (Quelle: Verlagshomepage)

[Rezension] Mona Kasten – Again 02 – Trust again

“Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.
In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt …” (Quelle: Verlagshomepage)

« Ältere Beiträge

© 2020 Book-addicted — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

error: Content is protected !!