Enthält Werbung, Rezensionsexemplar. Die Meinung der Rezensentin wird hiervon nicht beeinflusst.

Inhalt

Der Fitnesstracker zeichnet Deine Laufstrecke auf und Du teilst sie bei Instagram in einer Art Laufgruppe. Dein Mörder verfolgt Deine Strecke und nutzt genau dieses Wissen dazu, um Dich letztendlich zu ermorden… doch Du bist nicht die einzige…

Erster Satz des Buches

“Sie nimmt mir die Luft zum atmen.”

Winkelmann, A. (2021) – Die Karte, S. 7

Meine Meinung

Andreas Winkelmann schreibt unsagbar spannende Thriller und wenn ich ehrlich bin, habe ich den Eindruck, als ob er sich von Buch zu Buch nochmals steigern würde. Genauso verhält es sich auch bei “Die Karte”. Gerade weil ich ab und an selbst gerne joggen gehe und dabei einen Fitness-Tracker nutze, fand ich den Plot besonders spannend – auch wenn ich meine Strecke weder regelmäßig am selben Wochentag oder zur selben Uhrzeit begehe, noch online teile. Dennoch bringt einen die Thematik zum nachdenken, denn Social Media ist überall. 

Die Charaktere sind, zumindest für alte Hasen der Winkelmann’schen Bücher, altbekannt und immer noch mehr als sympathisch. Ich mag Jens Kerner und Rebecca Oswald einfach unglaublich gerne, aber auch Rolf Hagenah ist einer meiner Lieblingscharaktere des Autors. Der Plot ist nicht nur super spannend, sondern war für mich auch nicht wirklich vorhersehbar, sodass ich bis zum Ende im Dunkeln tappte. 

Der Schreibstil war gewohnt flüssig und gut zu lesen, der Spannungsbogen wurde stets aufrecht erhalten und die Geschichte hielt mich dauerhaft auf Trab – was will man eigentlich mehr? 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Rowohlt Verlag
ISBN: 978-3-499-00040-9
Preis: 12,00 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)

Reihe:
Das Haus der Mädchen
Die Lieferung
Der Fahrer
Die Karte

Infos zum Autor

“Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuß die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Ein solider Thriller, ganz in Winkelmann’scher Manier. Ich freu mich schon auf den nächsten!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Lesejury, für die Bereitstellung des Leserundenexemplars!

Quelle: Book-addicted
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!