Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“Erleben Sie zehn Mal heißen Sex in glühender Sommerhitze. Mal »indoor« in der Badewanne, in der Dusche oder auf dem Küchenboden, dann wieder »outdoor« im Park, am Strand oder unter einem Wasserfall. Diese aufregenden sommerlichen Erotik-Erlebnisse lassen keinen kalt.” (Quelle: Verlagshomepage)

 

Erster Satz des Buches

“>Die Klimaanlage ist kaputt, sagen Sie?”<

Simona Wiles – Sommersex: Heiss & Wild, S. 5

Meine Meinung

Simona Wiles schreibt großartige Kurzgeschichten, weswegen ich neugierig war, auf ihren aktuellsten Sammelband. 

“Sommersex: Heiß und Wild” bietet genau das, was der Titel verspricht: heiße Storys bei hitzigen Temperaturen, mal indoor, mal outdoor – da kommt wirklich jeder auf seine Kosten. 

Natürlich kann man bei Kurzgeschichten nicht gerade auf viel “drumherum” aus sein, dementsprechend sind die Charaktere nicht wirklich ausgearbeitet und es gibt keine große Geschichte um die eigentliche “Aktion”. Es handelt sich dabei immer um verschiedene Charaktere.

Die Sprache ist zwar etwas derber ausgelegt, aber durchaus “ansprechend”, aber das sollte man bei einem erotischen Kurzgeschichtenband auch nicht erwarten.

Die Geschichten “Sex in der Dusche – Glühende Körper in kühlem Nass” und “Picknick im Park – Lass mich Dich kosten” gefallen mir mitunter am besten, aber auch die anderen sind durchaus lesenswert!

Infos zum Buch

Seitenzahl: 184 Seiten
Verlag: Blue Panther Books Verlag
ISBN: 978-3966417891
Preis: 12,90 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)
 

Infos zur Autorin

Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus – hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma. (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Sehr lesenswert, prickelnd und fesselnd – unbedingt reinschauen, wenn Euch erotische Literatur interessiert! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag,  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!