Unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar:
Der Beitrag wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“Man kann mit einem Auto fahren – ja, das geht. Ist aber eher normal und langweilig. Mit etwas Fantasie kann man ein solches Gerät noch für viele andere interessante Dinge gebrauchen. Die neuen Geschichten von Simona Wiles geben Anreize, was man so alles im Autokino oder in der Waschstraße erleben kann und wofür eine Motorhaube oder ein Schaltknüppel noch gut sein können. Hier dreht sich alles ums Auto und ist dabei höchst frivol, außerordentlich prickelnd und megaerotisch.” (Quelle: Verlagshomepage)

Meine Meinung

Simona Wiles ist meine liebste Autorin aus dem Blue Panther Books Verlag, denn ihre Geschichten sind stets anregend, stimmig und überzeugend. Der Schreibstil ist zwar deutlich und äußerst bildlich, ohne jedoch ins derbe abzurutschen und das gefällt mir besonders gut.

Die 10 verschiedenen Geschichten (11 mit Online-Geschichte) sind trotz “gleicher” Thematik völlig unterschiedlich und so begegnen uns explizite Szenen in den unterschiedlichsten Konstellationen: im Autokino, in der Waschanlage, mit dem Schaltknüppel… was das Auto angeht, bleiben wirklich keine Wünsche offen – würde ich zumindest mal behaupten. Auch die Zusammensetzung der “Paare” ist variabel: Ehepaare ebenso wie Zufallsbekanntschaften – und das gefiel mir ebenfalls richtig gut. Die Geschichten haben eine angenehme Länge um ein wenig Story um den eigentlichen Akt herumzubauen – und das gelingt der Autorin wirklich gut.

Infos zum Buch

Seitenzahl: 192 Seiten
Verlag: Blue Panther Books Verlag
ISBN: 978-3966417921
Preis: 12,90 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)

Infos zur Autorin

“Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus – hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma.” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Wer offen ist, für erotische Literatur und sich erst einmal mit Kurzgeschichten einlesen möchte, dem kann ich sowohl die Autorin, als auch diese Lektüre wärmstens empfehlen. Auch wenn sich das Szenario “Auto” wie ein roter Faden durch das Buch zieht, wiederholt sich nichts und das Lesen macht Spaß! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag,  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Bildquelle: book-addicted
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!