Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“Hülya hatte so sehr gehofft, in der Hütte im Wald eine Zuflucht gefunden zu haben. Doch die Natur macht ihr und den anderen Überlebenden einen Strich durch die Rechnung. Es regnet nicht mehr. Hitze und Dürre laugen die Jugendlichen aus. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, geschehen plötzlich seltsame Dinge und es wird klar: Einer von ihnen ist ein Verräter.” (Quelle: Autorenhomepage)

Erster Satz des Buches

“>Ich war Wut.<
 
Infos zum Buch
Seitenzahl: 228 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN: 9783750401587
Preis: 8,99 € (Taschenbuch) / 2,99 € (Ebook)
Kahnau, A. L. – X 08 – In tiefer Nacht

Infos zur  Autorin

“Über mich: Im August 1987 kam ich in Kreuztal-Krombach im Siegerland zur Welt. Mit 8 Jahren bekam ich mein erstes Tagebuch geschenkt und von da an ließ mich das Schreiben nicht mehr los. Meine 12 Tagebücher besitze ich auch heute noch und lese sehr gerne darin. Die Idee, ein Buch zu schreiben, hatte ich schon mit vierzehn Jahren. Ich schrieb auch drei Geschichten fertig, die ich ein paar Jahre später in einer dunklen Ecke vergraben habe, damit sie bloß nie jemand liest. Mal sehen, vielleicht hole ich sie doch irgendwann nochmal hervor. Erst im Jahr 2014 schaffte ich es, endlich eine Geschichte zu schreiben, die meinen Ansprüchen genügte. Seitdem folgen regelmäßig neue Bücher, denn mein Kopf sprudelt nur so über vor Ideen.” (Quelle: Autorenhomepage)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Die erste 8 Bände diese Reihe konnten mich schon extrem fesseln und natürlich muss ich unbedingt wissen, wie es weitergeht! 

Cover: Die Cover der X-Reihe gefallen mir richtig gut, vor allem, weil sie alle so perfekt zusammenpassen!

Story + Charaktere:
“Am Anfang” ist der 9. Band der “X” – Reihe von A.L. Kahnau. Die Kenntnis der ersten 8 Bände ist auf alle Fälle Pflicht, da einem sonst viel zu viele Hintergrundinformationen fehlen! 

Dieses Mal wechseln wir, was die Sicht der erzählenden Person angeht, zwischen Mila und Hülya hin und her, die sich beide an unterschiedlichen Orten befinden. Mir persönlich gefiel diese Sichtweise ganz gut, auch wenn ich ziemlich mit Mila mitgefiebert habe, denn sie befindet sich auf der Suche nach Paddy, Hülya und Raik – doch ohne Hinweise gestaltet sich das finden gar nicht so einfach. Mila ist mit Dante unterwegs, der sich vorübergehend in einen Wolf eingenistet hat, und die beiden Kämpfen sich durch Trockenheit und äußerst heiße Temperaturen. 

Paddy, Hülya und Raik haben sich unterdessen bei Hedi und Theo eingenistet und versuchen sich dort irgendwie durchzuschlagen. Nützlich ist dabei die Tatsache, dass die beiden Hühner und auch Kühe haben, sowie ein kleines Gärtchen, in dem sie etwas Gemüse anbauen. Dies ist jedoch trotz aller Umsicht nicht ganz einfach, denn das Wasser ist knapp und die Temperaturen heiß. Als sich die Ereignisse immer weiter zuspitzen ist irgendwann klar: es gibt einen Verräter unter ihnen… diese Tatsache spaltet die Gruppe auf und macht das Zusammenleben alles andere als leicht. 

Die Lage spitzt sich immer weiter zu, nicht nur bei Hülya, Raik und den anderen, sondern auch bei Dante und Mila. Das Überleben in einer apokalyptischen Welt ist ohnehin schon schwierig und je problematischer die Rahmenbedingungen sind, desto schwieriger ist es durchzuhalten.

A. L. Kahnau ist eine Meisterin des Spannungsbogens und entwickelt zudem noch Charaktere, die einem ans Herz wachsen. Mein liebster Charakter der X-Reihe ist nach wie vor Paddy, auch wenn ich das am Anfang niemals gedacht hätte und er sich in diesem Band doch phasenweise etwas unbeliebt macht. Mit seiner sehr direkten und oft schwarzhumorigen Art trifft er einfach einen Nerv und macht das Lesen zu einer echten Freude. Doch auch die anderen sind echte Unikate und ich fieberte auf jeder Seite mit: Wer ist der Verräter und wie überstehen die Charaktere die große Hitzewelle ohne Wasser? Finden sich Mila und ihre Freunde wieder? Und: wieso traue ich Hein Blöd (dem Hund) nicht über den Weg? 

Das Ende… das Ende ist ein Cliffhanger par excellence und ich kann es kaum erwarten, bis der Folgeband erscheint! 

Schreibstil:
Der Schreibstil ist immer aus der Sicht eines Ich-Erzählers und fesselt einen wahnsinnig das das Buch. Ich habe die Geschichte innerhalb kürzester Zeit fast in einem Rutsch durchgelesen und konnte mich besonders für den bildhaften Stil der Autorin begeistern. 

Gesamt: 
Ein fantastischer 9. Band, der nicht nur das alltägliche Leben der Apokalypse beschreibt, sondern einen auch an daran zweifeln lässt, ob man in so einer Situation überhaupt irgendjemandem vertrauen kann… wir begegnen einer neuen Person, die mich sehr neugierig macht und tauchen ein in eine Welt, die wir uns so ganz und gar nicht wünschen würden. 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin,  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Quelle: Book-addicted
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!