Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

Die Familienfehde zwischen den Riscoffs und den Gables besteht schon seit Jahrzehnten… umso tragischer, dass sich ausgerechnet zwei Mitglieder der beiden Familien zufällig treffen und Hals über Kopf in eine Affäre stürzen – ohne zu wissen, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Als sie dies erfahren, ist es schon zu spät und die beiden empfinden mehr füreinander als bei einer bloßen Affäre. Doch ein Riscoff und eine Gable dürfen kein Paar sein… oder?

Erster Satz des Buches

“>Ich erhebe Einspruch.<

Meghan March – Richer Than Sin, S. 5

Meine Meinung

“Richer than Sin” ist der erste Band der “Sicher than Sin” – Reihe der Autorin Meghan March. 

Man nehme: eine alte Familienfehde, einen vermeintlich unzähmbaren Bad-Boy und eine starke Frau, verpacke es mit jeder Menge Drama – und schon hat man die perfekte Grundlage für einen guten Roman. Das dachte sich wohl auch die Autorin und wir erhielten daraufhin das vorliegende Buch. Doch…hält es, was es verspricht? Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, doch mich hatte die Autorin schon relativ schnell überzeugt.

Die Charaktere sind nicht nur vielschichtig, sondern auch total sympathisch – sogar die, die man eigentlich nicht mag. Whitney und Lincoln sind zwar beide keine besonders einfachen Persönlichkeiten, doch gerade das macht auch irgendwie ihren Charme aus. Toll fand ich dennoch, dass Lincoln irgendwie immer zu ihr steht (bis auf ein kleines Missverständnis), es ist nicht das gewohnte “hin und her”, das uns in schon so vielen Büchern begegnet ist… Whitney würde ich nicht im klassischen Sinne als starke Frau bezeichnen, denn auch wenn sie Lincoln Paroli bietet, neigt sie doch in vielen Situationen eher zur Flucht, als zur Standhaftigkeit oder gar Angriff. 

Gut gefallen hat mir auch der Schreibstil, der nicht nur bildhaft und gut verständlich ist, sondern auch – je nachdem ob wir uns in der Gegenwart oder der Vergangenheit befinden – in seinen Zeiten abwechselt.

Erotische Szenen kommen vor, sind aber vergleichsweise zahm und wenig vorhanden. 

Der Schluss ist – wie kann es anders sein? – ein unglaublich fieser Cliffhanger und ich kann es kaum erwarten, direkt zum Folgeband zu greifen! 

Infos zum Buch

 
Seitenzahl: 303 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
ISBN: 978-3-7363-1282-1
Preis: 12,90 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)

Reihe:
Richer than Sin
Deeper than Love
Stronger than Fate

Infos zur Autorin

Meghan March ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin von über 15 Liebesromanen. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie schmutzige Liebesromane liebt und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte. (Quelle: Verlagshomepage)

Zitate

“>Was ich damit meine ist, dass etwas nicht unbedingt perfekt sein muss, nur weil es von außen so aussieht. Und das, was einem wie die absolute Katastrophe erscheint, ist manchmal besser, als man sich je vorstellen könnte.<“

Meghan March – Richer than sin, S. 287

Fazit

Ein ganz toller Roman, den ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Nicht nur der Plot überzeugt, auch die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch. 

Wertung: 5 von 5 Sterne

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag,  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Quelle: Book-addicted
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!