Achtung, enthält Werbung/ Produkt nicht gesponsert!

Inhalt

Geneve Cornelius ist Heilerin und kümmert sich sowohl um gute, als auch um böse Gesellen. Dabei wahrt sie eine gewisse Neutralität, obwohl beide Parteien versuchen, sie auf die jeweilige Seite zu ziehen…doch Geneve bleibt standhaft. Als ihr Bruder im Hinterhof eines Londoner Pubs ermordet wird und man ihm dabei den Kopf von den Schultern schlägt, ist Geneve nicht nur in höchster Alamrbereitschaft, sondern versucht auch herauszufinden, wer für den brutalen Mord verantwortlich ist.

Dabei kommt die jahrhundertealte Fehde zwischen den beiden Scharfrichterfamilien Cornelius und Bugatti wieder zum Vorschein…

Erster Satz des Buches

“Ich möchte Ihnen eine Geschichte erzählen.”

Markus Heitz – Die Meisterin: Der Beginn, S. 9

Meine Meinung

“Die Meisterin: Der Beginn” ist der erste Roman um die Scharfrichterfamilien Bugatti und Cornelius, die seit Jahrhunderten verfeindet sind.

Markus Heitz ist ein Meister des geschriebenen Wortes, ein Geschichtenerzähler, der die Welt mindestens so vielschichtig, wie düster erscheinen lässt. Neben dem herausragenden Schreibstil bietet er uns auch dieses Mal wieder eine fantastische Geschichte, die mich auf ganzer Linie fesseln und bis jetzt nicht loslassen konnte.  

Die Geschichte um die Scharfrichterfamilien Bugatti und Cornelius waren nicht nur spannend, sondern lieferten auch noch jede Menge historischer Hintergrundinformationen. Meistens wurden uns zusätzliche Infos von der zwischenzeitlich auftretenden Erzählerin geliefert, bei der es sich um jemanden handelt, der Geneve, sowie die Familien Cornelius und Bugatti sehr gut kennt. Gut fand ich auch den mehr oder weniger “übersinnlichen” Teil, der die Geschichte noch mehr aufpeppte. 

Die Charaktere begeisterten mich auf ganzer Linie, da sie nicht nur sehr vielschichtig, sondern auch unglaublich sympathisch sind. Geneve bewundere ich besonders für ihre Neutralität, aber auch für ihre Charakterstärke und ihre einfühlsame Art – ohne Rücksicht auf Verluste. Alessandro Bugatti gefiel mir vor allem deshalb so gut, weil er sich nicht von seiner Familie beeinflussen lässt, sondern sein eigenes Ding durchzieht – auch wenn das heißt, mit einer Cornelius zusammenzuarbeiten. 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 480 Seiten
Verlag: Knaur Verlag
ISBN: 978-3-426-22675-9
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
 
Reihe:
Die Meisterin 01 – Der Beginn
Die Meisterin 02 – Spiegel & Schatten

Infos zum Autor

“Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 50 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um “Die Zwerge” gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Ein fantastisches Werk, das ich jedem von Euch ans Herz legen möchte! Ich für meinen Teil bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung…

Wertung: 5 von 5 Sterne

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!