Enthält Werbung, Rezensionsexemplar. Die Meinung der Rezensentin wird hiervon nicht beeinflusst.

Inhalt

Juno ist 16 Jahre alt und lebt mit ihren Eltern auf einer kleinen Insel, die sie jedoch nie verlässt. Auf dem Festland lauern die Fremdlinge und wenn Onkel Ole zu Besuch kommt, muss sie sich verstecken, denn niemand darf von ihr und ihrem Bruder wissen…

Die Fremdlinge wollen Junos Familie auslöschen, weswegen Juno in ständiger Angst vor ihnen lebt …

Erster Satz des Buches

“Mutter steht in der Küche und backt Blaubeerkuchen.”

Menger, I. (2022) – Als das Böse kam

Meine Meinung

“Als das Böse kam” ist anders als die Thriller, die ich bisher gelesen habe. Dies liegt vielleicht auch daran, dass einem Junos ganzes Leben irgendwie fremdartig erscheint, denn sie ist abgeschottet vom zivilisierten Leben und fristet ihr Dasein mit ihren Eltern und ihrem Bruder auf einer einsamen Insel. Von moderner Kommunikation, Geografie und vielen anderen Dingen, die für uns alltäglich erscheinen, ahnt Juno nichts und ihr denken und handeln wirkt daher naiv und wie aus einem anderen Jahrhundert. Zu Beginn der Geschichte ist uns das als Leser aber völlig unklar, sodass wir erst ein wenig im Dunkeln tappen und ihre Gedankengänge nicht recht nachvollziehen können.

Dennoch fand ich die Protagonistin irgendwie sympathisch, denn für ihre Unwissenheit kann sie schließlich nichts und ihre Versuche etwas über die Welt “da draußen” herauszufinden, fand ich wirklich gut. 

Der Plot ist spannend, aber auch völlig anders als erwartet und ehrlich gesagt hätte ich mir dann doch ein klein wenig mehr erhofft. Der Schreibstil ist aber dennoch mitreißend, fesselnd und gut verständlich.

Infos zum Buch

Seitenzahl: 320 Seiten
Verlag: dtv Verlag
ISBN: 978-3-423-26339-9
Erscheinungsdatum: 20.07.2022
Preis: 15,95 € (Paperback) / 4,99 € (Ebook)

Infos zum Autor

Ivar Leon Menger, 1973 in Darmstadt geboren, studierte Grafikdesign an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. Er ist u.a. Autor und Regisseur zahlreicher Hörspielserien. ‘Monster 1983’ und ‘Ghostbox’ zählen zu den erfolgreichsten Produktionen in Deutschland. Als Werbetexter und Grafikdesigner entdeckte Menger rasch seine Liebe zum Film, die auch seine Geschichten prägt. ‘Als das Böse kam’ (2022) ist sein erster Roman.” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Ein spannendes Buch mit kleinen Schwächen aber liebevoll gestalteten Charakteren.

 

Wertung

Bewertung: 4 von 5.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!