Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“Diese Männer sind reich, mächtig und haben sich zusammengetan, um die Welt zu beherrschen. Kein Außenstehender darf jemals von ihrer Existenz erfahren. Aber was, wenn man sich plötzlich zwischen Liebe und Pflichterfüllung entscheiden muss? 

Seitdem der einflussreiche Medienmogul, Brandon Quest, dem Secret Circle angehört, sind seine Pressemitteilungen noch spektakulärer als zuvor. Immerhin verfügt er jetzt über Informationsquellen, von denen die Konkurrenz nur träumen kann – eine Tatsache, die auch dem FBI nicht entgeht. Als er Cassandra Andrews kennenlernt, ahnt er nicht, dass sie undercover gegen ihn ermittelt. Doch nicht nur er ist von der hochintelligenten, belesenen Frau beeindruckt, auch Cassandra verfällt in einen Taumel aus Leidenschaft und Gefahr. 
Ehe die beiden noch richtig begreifen, was geschieht, sind sie auch schon ins Fadenkreuz des Circle und des FBI geraten. Und im Endeffekt stellt sich ihnen die alles entscheidende Frage: Sein oder Nichtsein?” (Quelle: Verlagshomepage)

Erster Satz des Buches
“>So langsam geht mir das echt auf die Nerven.<“

Infos zum Buch
Seitenzahl: 285 Seiten

Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-1084141827
Preis: 2,99 € (Ebook) / 11,99 € (Taschenbuch)
Reihe: Geheime Sehnsucht
           Gefährliche Sehnsucht

Infos zur Autorin
“Anfang 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es auf Anhieb in die Bestsellerlisten schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder.


Mit “Secret Circle Teil 2″ erschien im August ihr achtzehntes Buch. In ihren Geschichten geht es grundsätzlich um die große Liebe, gewürzt mit einem guten Schuss Erotik.” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen?
Es ist von Amanda Frost – deren Bücher lese ich schon seit einigen Jahren ohne überhaupt den Klappentext zu kennen. Warum? Ich liebe ihre Bücher! 

Cover: 
Auch wenn Buchcover mit Menschen nicht unbedingt mein Fall sind, gefällt mir dieses Cover ziemlich gut. Vielleicht, weil der Mann darauf optisch sehr ansprechend ist, vielleicht aber auch, weil er ziemlich gut zu meiner von Vorstellung von Brandon Quest passt.

Story + Charaktere:
Die Bücher vom Secret Circle (Band 1: Geheime Sehnsucht) sind unabhängig voneinander lesbar, möchte man den Vorgängerband jedoch auch lesen, empfiehlt es sich aus Spoiler-Gründen, diesen tatsächlich vorher zu lesen.

In diesem Band um den Secret Circle geht es um Brandon Quest, einen sehr erfolgreichen Geschäftsmann, der stets vor allen anderen über die Geschehnisse der Stadt informiert ist. Dieses Wissen zieht er aus seinen Kontakten des Secret Circle und nutzt diese, um immer der schnellste zu sein, der einen Artikel zu höchst brisanten Themen veröffentlicht. Dadurch wird FBI-Agentin Cassandra Andrews auf ihn aufmerksam und versucht durch geheime Ermittlungen seine Quellen herauszufinden – immerhin könnte er sich ja strafbar machen, um diese Informationen so früh wie möglich zu erhaschen?

Brandon Quest ist ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann, wahnsinnig intelligent, gutaussehend, charmant… Cassandra Andrews ist eine Karrierefrau wie sie im Buche steht, hat ein fotografisches Gedächtnis und ist zudem sehr clever. Brandon und Cassandra sind eine höchst brisante Mischung und liefern sich so manches interessante Gefecht, bei dem einer mehr lügt, als der andere – doch manchmal ist dies von nutzen, um an weitere Informationen zu kommen. Nicht gerade förderlich ist, dass beide Schwierigkeiten haben, jemandem zu vertrauen – was nicht zuletzt an deren Beruf liegt – und so wird die ganze Sache immer verzwickter. Auch wenn die beiden Protagonisten jeweils einen ganz schönen Dickkopf haben, fand ich beide äußerst sympathisch, denn  sie wissen, was sie wollen – und tun alles, um das auch zu erreichen. 

Die Hintergründe des Secret Circle werden auch dann gut erläutert, wenn man den ersten Band nicht gelesen hat – für alle anderen, wird alles noch einmal in Erinnerung gerufen. Der Plot an sich war schlüssig, super spannend und richtig fesselnd, denn man wollte immer wissen, wie es mit Brandon und Cassandra weitergeht! Besonders sympathisch fand ich auch Brandon Schwester Emily – ich freue mich schon sehr, im 3. Band mehr über sie zu erfahren!

Gerade weil Brandon stellenweise so unnahbar war, gefiel er mir unglaublich gut und gerade die Veränderung, die er zum Ende hin durchmacht, rundete das Ganze perfekt ab. Der Schluss war ideenreich und stellte mich als Leser absolut zufrieden.

Schreibstil:
Bildhaft, gut lesenswert mit kurzen Kapiteln und einem angenehmen Schreibstil.

Gesamt: 
Fantastische Charaktere, ein spannender Plot und ein Schuss Erotik – sehr lesenswert!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!