Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

Stella ist Treuetesterin, was der Karma-Abteilung der Hölle so ganz und gar nicht zusagt…sie setzen den Dämon Damon auf sie an und durch merkwürdige Umstände sieht Stella plötzlich immer wieder einen dunklen Schatten/einen dunkel gekleideten Mann. Gleichzeitig geschehen immer wieder merkwürdige Dinge und Stella spürt eine Anwesenheit, die sie sich nicht erklären kann…

Irgendwann ist es soweit und Stella und Damon begegnen sich…durch eine Verkettung von Umständen entwickeln sich zarte Bande und Stella will unter allen Umständen mehr über den mysteriösen Mann herausfinden… 

Erster Satz des Buches

“Die Welt, die ich bisher kannte, existiert nicht mehr.”

Veronika Engler – Pos. 78, 2%

Meine Meinung

Veronika Engler hat es getan: sie hat einen Romantasy-Roman geschrieben… und mich damit vollends begeistert! 

“Demon Inside” ist eine Geschichte mit einem richtig tollen und einfallsreichen Plot, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Die Idee, eine Treuetesterin ins Visier der Karma-Abteilung der Hölle zu nehmen und ihr einen Dämon “auf den Hals zu hetzen” fand ich ebenso interessant wie genial. 

Die Charaktere gefielen mir – ohne Ausnahme – richtig gut. Stella mochte ich auf Grund ihres Gerechtigkeitssinns total gerne, denn auch ich bin absolut für Gerechtigkeit und kann ihr denken bezüglich der untreuen Ehemänner absolut nachvollziehen. Damon gefiel mir besonders wegen seiner Charakterstärke und seinem Willen, das Beste aus seinem Leben zu machen – obwohl er ein Dämon ist. Auch Gladys fand ich super, obwohl (oder gerade weil?) er mich immer ein wenig an Thomas Gottschalk erinnert hat: die Beschreibungen des blondgelockten Mannes mit extravagantem Anzug weckte diese Assoziation einfach *hüstel*.

Die Liebesgeschichte fand ich realistisch (soweit man das natürlich bei dem Genre Romantasy sagen kann) und ich konnte sie regelrecht fühlen…so muss das sein! 

Der Schreibstil war gewohnt flüssig, bildhaft und man war ruckzuck in der Geschichte.

Das Ende gefiel mir richtig gut und ich hätte es gar nicht anders haben wollen… ich bin mal gespannt, ob  – und wenn ja was – wir bald mal wieder von Stella und Damon hören! Die beiden (oder deren Welt) haben definitiv noch mehr Potenzial für weitere Geschichten! 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 350 Seiten
Verlag: Selfpublished
Preis: 2,99 € (Ebook)

Infos zur Autorin

Ich wurde 1982 in der wunderschönen Landeshauptstadt München geboren. Auch heute lebe und arbeite ich dort zusammen mit meinem Ehemann und unserem gemeinsamen Sohn. Als Tochter eines Oscarpreisträgers in Filmtechnik, kam ich schon früh mit der Welt der Geschichten und Unterhaltung in Kontakt. 

Die Liebe zum Lesen brachte mich eines Tages auf die Idee, einen Roman ganz nach meinen Wünschen zu verfassen. So entstand 2014 meine erste Liebesgeschichte, die noch im selben Jahr veröffentlicht wurde.

Heute darf ich mit meinen  Liebesromanen aus den Genres Erotik, New Adult und Romantasy eine breite Leserschaft in allen Altersklassen 18+ begeistern, wofür ich sehr dankbar bin.” (Quelle: Autorenhomepage)
 

Fazit

Der erste Roman der Autorin aus dem Genre Romantasy hat mich nicht nur begeistert, sondern richtig gefesselt und ich würde mich freuen, bald noch mehr von ihr in diesem Bereich zu lesen!

Wertung: 5 von 5 Sterne! 

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag,  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!