Enthält Werbung, Rezensionsexemplar. Die Meinung der Rezensentin wird davon nicht beeinflusst.

Inhalt

Deutschland steht unter Quarantäne und wurde komplett von den umliegenden Ländern isoliert. Zombies wanken durch die Straßen, auf der Suche nach schlagenden Herzen und durchblutetem Fleisch, während die Lebenden mit allen Mitteln versuchen, den lebenden Toten zu entgehen. Doch wem kann man noch vertrauen, wenn die Nahrung knapp und die Untoten zahlreicher werden?

Anthologie mit 21 Kurzgeschichten.

Erster Satz des Buches

“David hockte mit seinem Hund auf dem Damm und wartete, dass die Jäger zurückkehrten.”

Torsten Exter (Hrsg.) – Zombie Zone Germany, S. 178

Meine Meinung

Ich liebe liebe liebe Zombiegeschichten, weswegen ich mir unbedingt die Romane der Zombie Zone Germany Reihe zu Gemüte führen wollte. 

Eines haben die Geschichten alle gemeinsam: sie handeln von Menschen, die die Zombieapokalypse in Deutschland überstehen wollen und dafür bis an ihre Grenzen gehen. Die Seuche wird durch Maden übertragen, die in Wunden eindringen und verbreitet sich nicht nur unter denen, die von Zombies verletzt wurden, sondern auch unter denen, die bereits seit Jahrzehnten unter der Erde leben – und von denen noch etwas übrig ist. 

Verfasst wurden sie von den verschiedensten Autoren und Autorinnen, die alle sehr detaillierte Szenen schildern und dabei kein Blatt vor den Mund nehmen – die Lektüre ist also nichts für zarte Gemüter, die sich schnell ekeln. Ich fands nahezu perfekt, denn eine Zombie Geschichte muss einfach eklig sein und dafür müssen klare Worte gefunden werden. Die beklemmende Situation, die normalerweise in Endzeit Romanen herrscht ist hier zwar auch stellenweise zu finden, kann sich aber auf Grund der Kürze der Geschichten nicht richtig entwickeln – das sollte einem aber durchaus bewusst sein, wenn man zu einem Kurzgeschichtenband greift.

Auch wenn es keine Geschichte gab, die mir überhaupt nicht gefallen hat, so habe ich dennoch meine Lieblinge, die ich Euch nur ans Herz legen kann:

  • Die Rückkehr der faulen Schlampe (besonders für Leute mit sehr trockenem Humor zu empfehlen)
  • Kinder der Nachwelt (ich sag nur “Beschützerinstinkt”)
  • Tartaros (Wie begann die Zombie-Seuche?)
  • Schatten des Todes (Ungewöhnlich emotional)
  • Operation Carolus Magnus (wenn ein Verhaltensbiologie Zombies analysiert)

Ihr mögt Geschichten über Zombies? Dann kann ich Euch diese Anthologie wirklich nur ans Herz legen… es lohnt sich! 

Zitate

“»Jetzt stell dich mal nicht so an, Alter. Hey, weißt du übrigens, dass ein Kumpel von mir auch mal einen Sarg ausgegraben hat?« Mikes Augen weiteten sich überrascht. »Doch, wirklich«, sagte Stephan. »Hat ihn aber nicht aufgekriegt. Und weißt du, warum?« Seine Mundwinkel zuckten. »Warum?«” “»Da war ein Zuhälter drin«, prustete Stephan. »Verstehst du? Ein Zuhälter …« Er kicherte unkontrolliert.”

TORSTEN EXTER (HRSG.) – ZOMBIE ZONE GERMANY, S. 106

“Bleiche, verwesende, mit Schorf übersäte Haut konturierte einen Totenschädel wie altes, brüchiges Papier. Heißhungrig klappte der Kiefer mit den schwarzen Zahnstümpfen auf und zu. Eine tiefe Wunde klaffte von der Kehle bis in die Brust und faulendes Fleisch, auf dem Madenkolonien nisteten, quoll daraus hervor.”

TORSTEN EXTER (HRSG.) – ZOMBIE ZONE GERMANY, S. 137

Infos zum Buch

Seitenzahl: 372 Seiten
Verlag: Amrun Verlag
ISBN: 978-3-944729-74-9
Preis: 15,90 € (Taschenbuch) / 4,99 € (Ebook)

Reihe:
Zombie Zone Germany 
Zombie Zone Germany – Trümmer
Zombie Zone Germany – Tag 78
Zombie Zone Germany – Letzter Plan
Zombie Zone Germany – Zirkus
Zombie Zone Germany – Blutzoll
Zombie Zone Germany – XOA
Zombie Zone Germany – Fressen oder gefressen werden
Zombie Zone Germany – Der Beginn

Fazit

Ein toller Kurzgeschichtenband, der absolut Spaß macht und mit expliziten Worten nicht geizt. Nichts für zarte Gemüter aber für Zombie-Liebhaber! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Quelle: Book-addicted
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!