Enthält Werbung, Rezensionsexemplar. Die Meinung der Rezensentin wird hiervon nicht beeinflusst.

Inhalt

7 Segler gemeinsam auf einer Yacht. Zwei Frauen, 5 Männer. Alte Bekannte, neue Gesichter, ein Unwetter und plötzlich sind es nur noch 6. Was ist mit der verschwundenen Person passiert? 

Erster Satz des Buches

“Ich weiß auf jeden Fall, dass es heiß war.”

M. Wirbitzky (2022): Acht, in Böen Neun

Meine Meinung

Michael Wirbitzky begleitet mich fast jeden Morgen, denn ich höre seit Jahren den Radiosender SWR 3. 
 
Seinen Debütroman konnte ich mir nicht entgehen lassen, obwohl dieser etwas anders aufgebaut war, als ich erwartet hatte. Entgegen der Erwartung liest man keine fortlaufende Geschichte, sondern eher ein Verhör, wobei man immer nur die Antworten des Vernommenen erfährt. Gerade dieser besondere Aufbau gefiel mir zu Beginn nicht wirklich und ich hatte ein paar Probleme, mich darauf einzulassen. 
 
Im Verlauf kam ich dann aber doch besser damit zurecht als erwartet, denn es kommt doch eine besondere Würze hinzu, mit der ich nicht gerechnet hatte. Obwohl man die Charaktere nicht so gut kennenlernt wie bei einem Roman, hatte ich nie das Gefühl, dass mir etwas fehlt. 
 
Ein Spannungsbogen konnte definitiv aufgebaut und gehalten werden, am Ende blieben jedoch noch ein paar Fragen offen – das hätte ich mir anders gewünscht. 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 188 Seiten
Verlag: Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-7466-3894-2
Erscheinungsdatum: 14.03.2022
Preis: 11,99 € (Taschenbuch) / 8,99 € (Ebook)

Infos zum Autor

“Michael Wirbitzky, geboren in Köln, studierte nach dem Abitur Geschichte. Parallel dazu spielte er Boulevardtheater in Bonn und Hamburg, und schrieb Sketche für verschiedene Radiosender. Nach Abschluss des Volontariats bei Radio Luxemburg bekam Wirbitzky eine eigene Radioshow und wechselte nach einiger Zeit zum ‚Platzhirsch‘ SWF3 (heute SWR3). Dort lernte er Sascha Zeus kennen, der ihm bis heute als kongenialer Showpartner im Radio, als Autor und auf der Comedy-Bühne verbunden ist. Gemeinsam mit Sascha Zeus erhielt er verschiedene Auszeichnungen, u. a. 2011 den vom Grimme-Institut vergebenen ‚Deutschen Hörfunkpreis‘ für die beste Morgensendung (SWR3-Morningshow). Michael Wirbitzky ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt mit seiner Familie in Baden-Baden.” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Ein spannendes und kurzweiliges Buch mit besonderem Schreibstil. Leseempfehlung!
Wertung: 4 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!