Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

Der bekannte Rockstar Brad Galloway wird tot aufgefunden, ausgerechnet im Gästehaus der Polizei… LKA Ermittler Tom Babylon und die Polizeipsychologin Sita Johanns beginnen zu ermitteln, doch lange Zeit ist nicht klar, was der grausame Mord mit dem Decknamen “Die Hornisse” zu tun hat, der vor 30 Jahren schon einmal aufgetaucht ist.. 

Erster Satz des Buches

“Seine Nerven sind gespannt wie eine Bogensehne.”

Marc Raabe – Die Hornisse, S. 7

Meine Meinung

“Die Hornisse” ist der dritte Band um den Ermittler Tom Babylon, allerdings mein erster Roman von diesem Autor. Dies empfand ich persönlich jetzt nicht als großes Problem, allerdings wird man schon etwas gespoilert, was die Vorgängerbände angeht. 

Tom Babylon ist ein sympathischer Ermittler, der sich mit vollem Eifer in seine Arbeit stürzt. Als immer mehr persönliche Verstrickungen auftauchen, versucht er alles, um die Wahrheit herauszufinden und gerade das gefällt mir so gut an ihm. Auch wenn er die Grenzen der Legalität dabei mehr als einmal überschreitet, kann man ihm das als Leser problemlos verzeihen – immerhin hat er seine Gründe! 

Auch die Psychologin Sita war mir von Anfang an sympathisch und gerade ihre loyale Art und Weise, aber auch ihre ruhige und bedachte Art gefielen mir gut. Tom kann froh sein, dass er eine so tolle Beamtin an seiner Seite hat. 

Der Plot ist nicht nur unfassbar spannend, sondern auch völlig unvorhersehbar und gerade die Elemente aus der Vergangenheit gefielen mir wirklich gut. Dabei wird die Kindheit des Ermittlers näher beleuchtet, ebenso das Leben seiner Eltern. Spannend fand ich auch das Leben in der DDR, denn ich als 89er Jahrgang habe davon nicht mehr allzu viel mitbekommen. 

Raabe hat es geschafft, einen spannenden Thriller zu kreieren, den ich kaum noch aus der Hand legen wollte und der mich so manches Mal die Welt um mich herum vergessen ließ. Der Schreibstil ist mindestens so spannend wie flüssig und die bildhaften Beschreibungen lassen einen gefühlt direkt am Tatort stehen (was für den ein oder anderen schwachen Magen eine Herausforderung darstellt). 

Das Ende ist ein kleiner Cliffhanger, doch den hätte es nicht gebraucht – ich hätte mir den nächsten Band definitiv auch so gekauft. 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 544  Seiten
Verlag: Ullstein Paperback
ISBN: 9783864931512
Preis: 14,99 € (Paperback) / 11,99 € (Ebook)

Reihe:
Schlüssel 17
Zimmer 19
Die Hornisse

Infos zum Autor

Marc Raabe, 1968 geboren, ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer TV- und Medienproduktion. Seine Thriller Schlüssel 17 und Zimmer 19, Auftakt der Serie mit Kommissar Tom Babylon, waren monatelang auf der LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestsellerliste. Raabes Romane sind in über zehn Sprachen übersetzt. Er lebt mit seiner Familie in Köln.

Fazit

Ein absoluter Pageturner mit einem tollen Ermittlerteam!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag,  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!