Achtung, enthält Werbung/gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Achtung, Könnte Spoiler zu Band 1 enthalten!

Inhalt

Ihre Liebe verstößt gegen alle Regeln. In der gesellschaftlichen Elite Manhattans 1899 ist nichts gefährlicher als ein Skandal – und nichts wertvoller als ein Geheimnis. Nach der Beerdigung von Elizabeth Holland ist es nun Dianas Pflicht, die Familie durch eine vermögende Heirat zu retten. Aber der Mann, dem ihr Herz gehört, ist für sie unerreichbar: denn Henry Schoonmaker ist der ehemalige Verlobte ihrer Schwester. Trotzdem wollen Diana und Henry für ihre heimliche Liebe kämpfen. Doch sie haben nicht mit der ehrgeizigen Penelope Hayes gerechnet. Die ist fest entschlossen, Elizabeths Platz in der High Society zu übernehmen. Und um zu bekommen, was sie will, ist ihr jedes Mittel recht …” (Quelle: Verlagshomepage)
 
Erster Satz des Buches
“Für die New Yorker Arbeiterklasse war es fast schon alltäglich, den Vornehmsten der Stadt auf der Straße zu begegnen, wenn diese sich beispielsweise nach einer ausgelassenen Feier ein Katerfrühstück im Sherry’s gönnten oder im Central Park, jenem großartigen demokratischen Treffpunkt, Schlitten fuhren.”
 
Infos zum Buch
Seitenzahl: 391 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
ISBN: 978-3-7363-1056-8
Preis: 12,90 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)
Reihe:
Scandal
Rumors
Gossip
Secrets
 
Infos zur Autorin
“Anna Godbersen wurde 1980 in Berkeley, Kalifornien, geboren und studierte Englische Literatur am Barnard College in New York. Sie schreibt Buch-Rezensionen und arbeitet als freie Literaturkritikerin u.a. für The New York Times Book Review. Weitere Informationen unter: annagodbersen.com” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Der Vorgängerband “Scandal” gefiel mir äußerst gut und nach dem Ende war ich sehr gespannt darauf, wie es in “Rumors” weitergehen würde!

Cover: 
Ein wunderschönes Cover und ich frage mich, welches der Mädchen aus dem Roman dort wohl abgebildet ist… vielleicht Diana?

Story + Charaktere:
“Rumors” ist der zweite Band der “Prinzessinnen von New York” von Anna Godbersen. Die Bücher sollten nicht unabhängig voneinander gelesen werden, da einem sonst das Verständnis und viele Hintergrundinformationen fehlen. 

Nachdem das Ende von “Scandal” nun doch einen ziemlich gemeiner Cliffhanger hatte, konnte ich es kaum erwarten, endlich mit dem Folgeband zu starten. Und siehe da: wir fahren genau dort fort, wo wir aufgehört hatten. 

Auch wenn ich ehrlich gesagt etwas länger gebraucht hatte, um mich in diesem Band wiedereinzufinden, so konnte ich mich letztendlich doch sehr gut darauf einlassen. Ich tauchte ein ins Jahre 1899 und versank in den Intrigen und fiesen Machenschaften der gehobenen Gesellschaft – und bei allem Respekt… die heutige Gesellschaft steht dem Ganzen ja nicht wirklich in irgendwas nach! Während Diana Holland damit beschäftigt ist von Henry Schoonmaker zu träumen, versucht Penelope Hayes mit aller Macht, dessen Aufmerksamkeit wiederzuerlangen. Und Carolina Broad (ehemals Lina Broud) versucht ein Leben im Luxus zu führen – was einem ehemaligen Dienstmädchen allerdings nur bedingt gelingt… so begleiten wir die verschiedenen Personen durchs Leben – und das ist stellenweise ganz schön spannend.

Während ich mit Diana mitfieberte, ob sie nun endlich Henrys Herz gewinnen würde, verfluchte ich Penelope dafür, dass sie zu mancher Schandtat bereit wäre, um Henrys Ehefrau zu werde. Dennoch kann ich nicht sagen, dass ich Penelope nicht mochte, es verhielt sich bei ihr eher so, wie bei Blair Waldorf aus Gossip Girl: man verachtet dieses gemeine Mädchen, mag sie aber aus unerfindlichen Gründen trotzdem. 

Ganz anders verhielt es sich mit Carolina, denn mit ihrer Art konnte und wollte ich mich einfach nicht anfreunden. Nicht nur, dass sie Informationen weitergibt, die ihr ihre Schwester Claire im Vertrauen erzählt, auch ihre ganze Art, ihr Verlangen endlich eine Frau von Welt zu werden – absolut fürchterlich. Dieses Mädchen hat nicht nur noch weniger Skrupel als ich ihr zugetraut hätte, sondern es tatsächlich geschafft, meine anfängliche Antipathie ihr Gegenüber noch weiter zu ihrem Nachteil auszubauen.  

Toll fand ich, dass man auch etwas von Dianas Schwester Elizabeth und dem ehemaligen Kutscher der Familie (Will) liest… die beiden sind mir absolut sympathisch und ich freute mich sehr über die erneute Begegnung. 

Das Ende empfand ich schon fast als skandalös und ich bin sehr gespannt, wie es im Folgeband weitergehen wird! 

Schreibstil:
Bildhafte Beschreibungen, die einen das Geschehen und auch die Zeit näher bringen. Der flüssige Erzählstil macht das Lesen zum Vergnügen! 

Gesamt: 
Auch wenn ich etwas länger brauchte, um mich wieder auf die Geschichte einlassen zu können, konnte mich dieses Buch dann doch wieder recht schnell fesseln. Die Charaktere entwickeln sich alle deutlich weiter – allerdings nicht immer zu ihrem Vorteil. Es bleibt auf jeden Fall spannend und das Ende hat mich nicht nur überrascht, sondern auch ziemlich sprachlos zurückgelassen. Ich brauche Band 3! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Quelle: Verlagshomepage
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!