Achtung, enthält Werbung/ Gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“Das Lymphödem geht oft mit verschiedenen Krankheiten einher.
Dieser Ratgeber wurde für Betroffene und ihre Angehörigen verfasst. Verständlich erklären führende Experten, wie und warum ein Lymphödem entsteht und welche Faktoren die Krankheit fördern oder verhindern.

Inhalte sind u.a.:

  • Verhaltensregeln zur Vermeidung eines Lymphödems
  • die Behandlung des Lymph- und des Lipödems
  • komplettes physiotherapeutisches Übungsprogrammfür die Behandlung von Arm- und Beinlymphödemen

Für behandelnde Ärzte, Physiotherapeuten, Masseure und medizinische Bademeister bietet dieses Buch wertvolle Basisinformationen, konkrete Handlungsweisen und praktische Ratschläge für den täglichen Umgang.” (Quelle: Verlagshomepage)

Infos zum Buch
Seitenzahl: 152 Seiten
Verlag: Urban & Fischer Verlag / Elsevier GmbH
ISBN: 9783437455827
Preis: 26,00 € (Broschiert) / 25,99 € (Ebook)

Infos zu den Autoren
“Prof. Dr. Michael Földi: Internist, Lymphologe, internationale Kapazität, hat die Lymphologie in Deutschland und weltweit maßgeblich geprägt, mit eigener Földi-Klinik und Földi-Schule in Freiburg (Weiterbildung in Manueller Lymphdrainage/Kompl. Physikalischer Entstauungstherapie für Physiotherapeuten und Masseure) 

Frau Dr. Ethel Földi: Ärztliche Direktorin der Földi-Klinik” (Quelle: Verlagshomepage)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Ich als Physiotherapeutin habe mich natürlich schon mit dem Lymphgefäßsystem auseinandergesetzt, denn es ist einer der Bestandteile in unserer Ausbildung. Im April diesen Jahres erfuhr ich dann, dann auch ich von einem Lymphödem betroffen bin und machte mich sogleich auf die Suche nach geeigneter Fachliteratur… 

Inhalt:
1. Lymphgefäße, Lymphknoten und Lymphe im gesunden Körper

2. Die Unzulänglichkeit des Lymphgefäßsystems und deren Folgen: Das Ödem
3. Das Lymphödem
4. Das venöse Beinleiden
5. Krankheiten des Unterhautfettgewebes
6. Das zyklisch-idiopathische Ödemsystem
7. Praktische Hinweise zur “Komplexen physikalischen Enstauungstherapie”

Gesamtfazit: 
Die Diagnose “Lymphödem” bereitet den meisten Betroffenen keine große Freude, denn plötzlich sieht man sich nicht nur mit einer chronischen Erkrankung konfrontiert, sondern auch mit vielen anderen Dingen, mit denen man sich nun beschäftigen muss: spezieller Hautpflege, Kompression, Lymphdrainage… und das schlimmste an der Sache ist wohl, dass die Ärzte in aller Regel nur wenig aufklären. Warum? Weil sie schlicht und ergreifend nur wenig Ahnung von der Thematik haben. Genau das wird auch in der Einleitung dieses Büchleins thematisiert – was ich sehr gut fand – und bei so mancher Passage konnte ich nur zustimmend nicken. 

Doch gerade weil die Ärzteschaft so wenig aufklärt und den Patienten in dieser Situation ziemlich alleine zurücklässt, bin ich umso glücklicher darüber, dass es dieses Buch gibt. “Das Lymphödem und verwandte Krankheiten” klärt nicht nur über die “Normalfunktion” des Lymphsystems auf, sondern thematisiert auch die Entstehung des Lymphödems und das auf eine knackige und gut verständliche Art und Weise. 

Auch die Stadien des Lymphödems werden kurz, aber völlig ausreichend erklärt und besonders Stadium 3 auch mit einigen Bildern versehen. Für mich als “Neuerkrankte” sind besonders die Bilder des Stadium 3, sowie die Erklärungen sehr wertvoll gewesen, denn ich muss zugeben, dass ich mir am Anfang ziemlich schwer tat, wenn es um das Tragen der Kompression ging. Auch wenn ich dies regelmäßig tat, tat ich es nur schweren Herzens, was wohl jeder versteht, der bereits einmal Kompressionsbestrumpfung in den Händen hielt. Die Bilder und Beschreibungen halfen jedoch sehr dabei, mir vor Augen zu führen, wie sich das Ganze entwickeln KÖNNTE, wenn ich mich einer regelmäßigen Behandlung verweigern würde – und genau das finde ich ganz wichtig. 

Die Tipps zur Vorbeugung sind vor allem dann wertvoll, wenn man “gefährdet” ist, was ein Lymphödem angeht (nach Brustkrebsoperationen, etc.), aber auch auf jeden Fall sinnvoll, wenn man bereits an einem Lymphödem leidet. Besonders im Hinblick auf Kleidung und Sportarten ist jeder Tipp hilfreich! 

Mindestens genauso wertvoll fand ich die expliziten Tipps zur Hautreinigung und -pflege, da hier nicht nur erwähnt wird, dass man auf alle Fälle den pH-Wert beachten sollte, sondern auch welche Inhaltsstoffe empfehlenswert – und welche ein absolutes No-Go sind! Die Hinweise bzgl. der Kompressionsbestrumpfung (Tragedauer, An- und Ausziehen, Pflege, wann sind neue nötig?) finde ich nicht nur sehr wichtig, sondern auch sehr hilfreich – besonders wenn man, wie ich, nicht das Glück hatte, an einen sehr auskunftsfreudigen Arzt zu geraten. 

Die Anleitung zur Selbsthandlung fand ich, trotz des Hinweises, dass diese nur nach Anleitung eines erfahrenen Therapeuten, sowie der Erstanwendung durch ebendiesen durchgeführt werden soll, eher schwierig. Gerade weil ich als Physiotherapeutin bereits die ein oder andere Erfahrung im Bereich der manuellen Lymphdrainage gemacht habe, fällt es mir äußerst schwer zu beurteilen, ob der Laie mit Hilfe dieser Bilder tatsächlich dazu in der Lage ist, eigenständig eine Selbstbehandlung inkl. bandagieren durchzuführen – dies würde ich immer vom jeweiligen Patienten abhängig machen.

Die entstaubenden Übungen hingegen fand ich richtig super und kann sie von meiner Sicht aus nur empfehlen! 


Wertung: 
5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!