Enthält Werbung, Rezensionsexemplar. Die Meinung der Rezensentin wird hiervon nicht beeinflusst.

Inhalt

Das Dorf Sneem liegt versteckt im tiefsten Herzen Irlands und genießt seine geheimnisvolle Anonymität. Die Dorfbewohner glauben an eine alte Legende, die besagt, dass das Dorf stets nur 101 Bewohner haben darf und bei der Geburt eines neuen Dorfmitgliedes muss Dorfälteste durch die Hand seines Sohnes auf dem Scheiterhaufen sterben.
 
Maria steht kurz vor der Geburt ihres Kindes und Liam bereitet sich darauf vor, seinen Vater Kian zu richten. Doch Kian hat ein Geheimnis, welches das ganze Dorf in Gefahr bringt und bittet seinen Sohn um einen schrecklichen Gefallen…

Erster Satz des Buches

“Die Berge üben eine ganz besondere Faszination auf Menschen aus.”

B. Kohler (2021) – Das Dorf

Meine Meinung

Was für ein Buch! Durch Zufall bin ich auf den Autor aufmerksam geworden und wollte sein Buch unbedingt lesen – denn was ist bitte spannender als ein geheimes Dorf, das eine begrenzte Einwohnerzahl hat und immer wieder jemand sterben muss? 
 
Ich liebe Thriller und auch zu einem guten Mystery-Thriller kann ich nicht nein sagen. Ben Kohler entführt uns ins kleine Dörfchen Sneem und stellt uns Charaktere vor, die ein faszinierendes Leben führen – fernab jeglicher Zivilisation (aber mit dem Wissen, dass es sie gibt) und unter völlig eigenen Bedingungen. 
 
Mir gefiel der Plot wahnsinnig gut und ich konnte kaum aufhören zu lesen – was steckt hinter dieser Legende, die bereits seit 500 Jahren vorherrscht? Was ist Kians Geheimnis und wie geht Liam damit um? 
 
Der Schreibstil ist sehr angenehm, die Kapitel kurz und das Buch flüssig lesbar. Die bildhaften Beschreibungen sorgen dafür, dass man sich alles bestens vorstellen kann und jagen einem so manches Mal einen kleinen Schauer über den Rücken.
 
Die Charaktere sind eigenwillig und man kann wohl behaupten, auch etwas sonderbar… aber dennoch entwickelt man eine gewisse Sympathie gegenüber dem ein oder anderen und versucht stets, das Handeln der Charaktere nachzuempfinden – auch wenn mir das in Bezug auf Kian zugegeben doch etwas schwerer viel. 
 
Das Ende ist offen und lässt viel Raum für Spekulationen, aber genau das gefällt mir richtig gut daran. Es lässt nachdenken und überlegen, wie es weitergehen könnte – und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band! 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 128 Seiten
Verlag: Independently Published
ISBN: 979-8465156592
Erscheinungsdatum: 06.11.2021
Preis: 7,50 € (Taschenbuch) / 2,99 € (Ebook)

Infos zum Autor

“Ben Kohler, 1982 in Illertissen geboren, absolvierte in frühen Jahren ein Volontariat bei der Illertisser Zeitung und arbeitete dort anschließend einige Zeit als freier Redakteur. Er schreibt Kurzgeschichten, die er auf seinem Blog und in Anthologien publiziert. Im August 2019 veröffentlichte er sein erstes Buch »The Agile Attitude«. 2021 erschien »ANGST«, ein Kurzgeschichtenband. Weitere Romane (Horror und Thriller) folgen. Er bietet außerdem Lektorate in den Genres (Psycho)-Thriller, Horror, Krimi, Gesellschaftsroman, Sach- oder Fachbuch und Biografien an und arbeitet als Herausgeber.” (Quelle: Autorenhomepage)

Zitate

“Manche sagen, Aberglaube sei etwas Schlechtes, weil er den Menschen Angst macht. Und Angst ist ein denkbar ungünstiger Berater, da werden Sie mir zustimmen. Wir Menschen ängstigen uns vor vielen Dingen: Krankheit, Einsamkeit, Tod, Verzweiflung. Ich glaube allerdings, dass Angst uns umsichtiger macht. Sie macht uns wachsam. Und Wachsamkeit ist nichts Schlechtes, oder? Sehen Sie.”

B. Kohler (2021) – Das Dorf, 10% (Pos. 156)

Fazit

Der erste Band „Das Dorf“ fesselt, reißt mit und lässt uns kaum noch los – besonders gegen Ende hin hatte ich immer mehr Fragezeichen im Kopf und auch jetzt schwebt mir das Buch noch im kopf herum. Und immer wieder taucht die zentrale Frage auf: was steckt dahinter?
 
Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten, ihn zu lesen!
 
Wertung:  
5 von 5 Sterne!

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!