Achtung, enthält Werbung:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.

Inhalt

“Paula wird in Sachen Liebe bitter enttäuscht. Deshalb kehrt sie nicht nur ihr, sondern auch ihrer Heimat Berlin den Rücken und wandert nach New York aus. Sieben Jahre später ist sie Top-Scheidungsanwältin und immer noch überzeugter Single.

Um bei ihrem konservativen Arbeitgeber den Karriereschritt zur Junior-Partnerin zu machen, muss sie jedoch zwingend verheiratet sein. Deshalb engagiert sie den Callboy Scott für eine Scheinehe. Leider entpuppt er sich als die Unzuverlässigkeit in Person. Doch nachdem sie ihn als ihren Verlobten ausgegeben hat, kann sie ihn nicht wie ein unpassendes Kleidungsstück umtauschen.

Als Paulas Plan, sich schnell standesamtlich trauen zu lassen, völlig außer Kontrolle gerät und plötzlich auch noch ihre zukünftigen Schwiegereltern auf der Matte stehen, müssen die beiden länger als gedacht das verliebte Pärchen spielen …” (Quelle: Amazon)

Erster Satz des Buches
“Das wird der schönste Tag meines Lebens!”


Infos zum Buch
Seitenzahl: 336 Seiten

Verlag: Montlake Romance
ISBN: 978-2919804108
Preis: 9,99 € (Broschiert) / 3,99 € (Ebook)

Infos zur Autorin
“Der Name »Anna Fischer« ist eine Liebeserklärung an ihre verstorbene Mutter und steht für Liebesromane mit Seele, Herz und einer ordentlichen Portion Humor.

Anna Fischer möchte Geschichten erzählen, um die Welt vielleicht ein kleines bisschen zum Positiven zu verändern. Sie sollen ihre Leser zum Lachen, Weinen und Träumen bringen, sie motivieren, ihre Wünsche anzugehen und Vertrauen in sich selbst zu fassen. Oder auch nur helfen, die Alltagssorgen für ein paar Stunden vergessen zu lassen. Mit dem ersten Band ihrer zauberhaften »Herz«-Reihe hat die Autorin bereits zahlreiche Leser begeistert.” (Quelle: Amazon)

Fazit

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Ich mag Anna Fischers Romane sehr gerne und habe bisher auch schon einiges von ihr gelesen.. aus diesem Grund musste natürlich auch der neues Roman her!

Cover: 
Gerade weil es zu Beginn der Geschichte überhaupt nicht zu Paula passt gefällt es mir besonders gut… doch je weiter man in der Geschichte vorankommt, desto mehr wird einem bewusst, wie perfekt es eigentlich ist. 


Story + Charaktere:
Paula ist eine erfolgreiche Anwältin und alles, was ihr zu ihrem Glück noch fehlt, ist die Juniorpartnerschaft in ihrer Kanzlei – doch es gibt einen Haken: um diese Beförderung einzustreichen, muss Paula verheiratet sein – und das als überzeugte Singlefrau! Vor 7 Jahren schwor sich Paula, dass sie niemals wieder dem Glauben an die Liebe verfallen würde, denn es verletzte sie viel zu sehr, dass sie von ihrem Verlobten vorm Alter stehen gelassen wurde… Doch ganz die Karrierefrau entscheidet sich Paula über kurz oder lang für eine Scheinhochzeit – doch dafür gilt es erstmal den passenden Partner zu finden… 

Ich muss gestehen, dass ich Paula zu Beginn nicht besonders gut leiden konnte, vor allem, weil sie mir viel zu karrieregeil und arrogant war – das krasse Gegenteil zu mir selbst. Auf den ersten Seiten überlegte ich noch, ob ich mit diesem Buch überhaupt warm werden würde, beschloss aber dem Ganzen eine Chance zu geben – nicht zuletzt, weil ich die Romane der Autorin eigentlich sehr gerne mag. Über kurz oder lang begann ich Paula allerdings immer mehr zu mögen, was vor allem daran lag, dass man als Leser immer mehr hinter ihre Fassade blicken darf und man erkennt, dass ihre Arroganz als reiner Selbstschutz dient. Je besser ich sie kennenlernte, umso mehr konnte ich mich mit ihr identifizieren, bis ich sie irgendwann unglaublich gerne mochte – wozu “Charlie” nicht wenig beitrug (aber über ihn später mehr).

Callboy Scott war zu Beginn nicht unbedingt das, was ich einen Traumtypen nennen würde, entwickelte bzw. öffnete sich aber von Seite zu Seite immer mehr und man MUSS ihn einfach lieben lernen! 

Auch wenn ich die Charaktere durch die Bank weg sehr authentisch und lustig (Scotts Eltern!) fand und mir der Platz jedes einzelnen unglaublich gut gefiel, so war mein Lieblings(neben)Charakter definitiv Charlie. Charlie ist ein etwas außergewöhnlicher Obdachloser, dem Paula auf ihrem täglichen Weg zur Arbeit immer und immer wieder begegnet und der sich mit seiner warmherzigen Art ganz leise ins Herz des Lesers schleicht (nicht zu vergessen sein Kater Tolstoi!) und dort mehr verankert, als es einem bewusst ist. 

Nun handelt es sich um einen Liebesroman, mit einer gefakten Lovestory, oder? Jein. Wie sich schnell vermuten lässt, versteckt sich die Lovestory hinter dem Fake und auch wenn es lange lange dauert, bis sich die wahre Liebe hinter der Scharade zeigt – das ist es definitiv wert. Während man in anderen Liebesromanen ruckzuck mit der Liebe bombardiert wird, ist es bei “Herz sucht Callboy” genau andersherum: es wird zwar mit jeder Menge Liebe um sich geworfen, aber das reine, das wahre Glück… das findet man erst am Ende. 

Schreibstil: 
Ein sehr gefühlvoller, gut lesbarer und flüssiger Schreibstil, der einen in die Geschichte zieht!


Gesamt: 
Nachdem ich am Anfang eher wenig begeistert von den Charakteren war, wuchs meine Begeisterung für die beiden (Paula und Scott) mit jeder Seite. Mit jedem bisschen, das ich die beiden näher kennenlernte, schwand meine Antipathie und wandelte sich ins pure Gegenteil: pure Sympathie. Vor allem Scott wuchs mir immer mehr ans Herz und ich wollte Paula so oft dafür schütteln, dass sie einfach nicht merken wollte, was für ein unglaublich toller Mensch hinter dieser Fassade steckt! Neben schließlich doch total sympathischen Charakteren gefielen mir auch die philosophischen Ansätze und Gedankengänge in diesem Buch wirklich gut und man merkt – es wurde mit reinem Herzblut geschrieben. Und achja: ich hatte an zwei Stellen wirklich Tränen in den Augen, so sehr hat es mich berührt.. (Stichwort: Hochzeitstanz / Hank’s Rede)


Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Bildquelle: Amazon
Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!