Enthält Werbung, Rezensionsexemplar. Die Meinung der Rezensentin wird hiervon nicht beeinflusst. 

Inhalt

Bette Hansen ist 53 Jahre alt und ehemalige Komissarin, doch auf Grund ihrer Narkolepsie kann sie ihren Beruf nicht mehr ausüben. Als sie aus diesem Grund nach Hamburg-Ochsenwerder zurückkehrt, verschwindet plötzlich ein junges Mädchen und erinnert sie an ein Ereignis aus ihrer eigenen Jugend. 1986 wurde ein Mädchen im Tiefengrund ermordet und das verschwinden des Mädchens in der heutigen Zeit könnte damit in Verbindung stehen…

Erster Satz des Buches

“Böen peitschten die Elbe auf, und Wetterleuchten erhellte den ansonsten dunklen Himmel.”

N. Luttmer (2022) – Tiefer Grund

Meine Meinung

“Tiefergrund” ist der zweite Band der Autorin um die Ermittlerin Bette Hansen. Die Lektüre des Vorgängerbandes ist für das Verständnis dieses Buches nicht unbedingt nötig.

Bette ist 53 Jahre alt und war bis vor kurzem Kommissarin, doch ihre Narkolepsie hat ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht und dafür gesorgt, dass sie ihren Beruf nicht weiter ausüben kann. Sehr zu Bettes Leidwesen, denn sie liebt ihren Beruf und kann das ermitteln nicht sein lassen. Doch die Narkolepsie hindert sie und macht die toughe und starke Frau angreifbar. Gerade diese verletzliche Seite der Protagonistin, die aber dennoch ihr altes Leben weiterführen will, gefällt mir richtig gut, denn sie kämpft an allen Ecken und Enden. 

Nora Luttmer schafft es, nicht nur die Schlafkrankheit in all ihren Facetten und Einschränkungen des Alltags zu beschreiben, sondern auch eine grandiose Geschichte um eine interessante Person zu schaffen. Sowohl Bette Hansen, als auch die übrigen auftretenden Charaktere waren alles andere als flache und eindimensionale Figuren und überzeugten mich daher auf ganzer Linie.

Die bildhaften Beschreibungen der Gegenden an der Elbe und in Hamburg ließen mich so manches mal ein wenig frösteln und ich fühle mich oft, als ob ich den Figuren über die Schulter schauen würde. 

Wägt man sich schon in trügerischer Sicherheit, was den Mörder und das Tatmotiv angeht, so wird man bald eines besseren belehrt, denn oft ist nicht alles so, wie es scheint. 

Infos zum Buch

Seitenzahl: 416 Seiten
Verlag: Rowohlt Verlag
ISBN: 978-3-499-00711-8
Erscheinungsdatum: 22.03.2022
Preis: 12,00 € (Taschenbuch) / 9,99 € (Ebook)
Reihe:
Hinterland
Tiefergrund

Infos zur Autorin

Nora Luttmer, geboren 1973 in Köln, lebt in Hamburg und arbeitet als Autorin und freie Journalistin. Sie hat Südostasienkunde in Passau, Hanoi und Paris studiert. Ihr Roman  «Schwarze Schiffe» wurde für den Glauserpreis in der Sparte Debüt nominiert.” 

Fazit

Ein gelungener Krimi mit authentischen Figuren und einem spannenden Plot.

 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Gefällt Dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden!