"Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten." - Marie von Ebner-Eschenbach -

Schlagwort Piper Verlag

[Rezension] Justine Pust -Strip this heart

Eigentlich wollte Brooke nur für einen Sommer in Chicago bleiben und dann in Harvard oder einer der anderen Elite-Unis ihr Studium aufnehmen. Doch meistens läuft es anders, als man es sich vorgenommen hatte  und so trifft Brooke beim Junggesellinnenabschied ihrer besten Freundin Juliette auf den heissen Stripper Nate. Immer mehr schleicht er sich in ihr Herz, genauso wie die Stadt Chicago… doch eigentlich wollte Brooke doch weit weg studieren…

[Rezension] Elena Bellmar – Mörderisches Mallorca 02 – Toni Morales und der Lohn der Habgier

Eigentlich wollte sich Ermittler Toni Morales mit dem ungeklärten Tod seines Halbbruders beschäftigen, doch wie so oft kommt etwas dazwischen… bei Umbauarbeiten eines Hotels wird eine Frauenleiche in der Mauer gefunden, außerdem stirbt ein Apartementbesitzer unter mysteriösen Umständen – genügend Arbeit für Toni! 

Zusätzlich läuft einiges in Tonis Ermittlerteam schief und Toni beginnt sich zu Fragen, wem er vertrauen kann… 

[Rezension] Eva-Isabel Schmid – Paracelsus 02 – Die Fragen der Toten

Paracelsus hat es geschafft: er ist Arzt beider Arzneien und doch befindet er sich nach wie vor auf der Suche nach der menschlichen Seele… währenddessen wir er von einem Zaubererorden verfolgt und reist quer durch Europa, während sein guter Freund Caspar in Basel gegen die Pest kämpft. Als Paracelsus in seine Heimat zurückkehrt, kommt es zu mysteriösen Todesfällen und Caspar sucht verzweifelt nach dem Mörder, während er versucht, seine Patienten von der Pest zu heilen… 

[Rezension] Eva-Isabel Schmid – Paracelsus 01 – Auf der Suche nach der unsterblichen Seele

Theophrastus Bombast von Hohenheim, von allen nur Paracelus genannt, ist Medizinstudent und gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Caspar erhielt er einst von der katholischen Kirche die Genehmigung, Leichen zu sezieren. Doch nicht um dem Aufbau des menschlichen Körpers auf den Grund zu kommen, sondern aus keinem anderen Grund, als der Suche nach der menschlichen Seele. Diese Erlaubnis wird mit ernennen des neuen Bischoffs aber ruckzuck wieder entzogen und Paracelsus und Caspar als Ketzer verschrieen. Dem Sinn seines Lebens beraubt widmet sich Paracelsus dem Okkultismus, um weiter nach der menschlichen Seele zu suchen, Caspar hingegen widmet sich ganz der Medizin… 

© 2022 Book-addicted — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

error: Content is protected !!