Book-addicted

"Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten." - Marie von Ebner-Eschenbach -

[Rezension] Christopher Paolini – Infinitum: Die Ewigkeit der Sterne

Kira Navarez ist Xenobiologin und reist mit ihrem Forschungsteam zu neuen Planeten. An ihrem letzten Abend feiert sie gemeinsam mit ihren Kollegen den Abschied, als sie noch ein letztes Mal zu einem besonderen Planeten geschickt wird, weil dort etwas auffälliges gesichtet wurde. Kira soll es untersuchen und stößt dabei unerwarteterweise auf eine neue Spezies… 

[Rezension] Roman Klementovic – Wenn das Licht gefriert

Elisabeth und Friedrich sind seit über 40 Jahren glücklich verheiratet – bis zu diesem einen Tag, an dem sie vor dem Fernseher sitzen und Friedrich Details zu einem Mord preisgibt, die er eigentlich nicht kennen dürfte… Friedrich hat Alzheimer und ist bereits in höchstem Maße verwirrt. Klare Momente hat er keine mehr und manche Dinge wühlen ihn sehr auf, was dafür sorgt, dass er sich an Dinge erinnert oder Dinge äußert, die schon länger her sind. Die Fernsehsendung “Mörder im Visier” ist einer dieser “Trigger”, denn darin geht es um den Mord der besten Freundin ihrer Tochter vor 22 Jahren… wer hat Anna damals ermordet? Und woher kennt Friedrich die Details? 

[Rezension] Amanda Frost – From Miami with Love 02 – Emma & Owen

Owen Malone ist eigentlich plastischer Chirurg mit Leib und Seele, doch sein Vater hat vor seinem Tod eine Bedingung gestellt: wenn Owen und seine Brüder das Hotelimperium und damit seine Millionen erben wollen, müssen sie sich für ein Jahr verpflichten, ein Hotel erfolgreich zu leiten – welches ihr Vater in seinem Testament bestimmt hat. Owen und seine Brüder nehmen die Aufgabe an, jedoch hat Owen ein großes Problem, mit dem ihm zugewiesenen Hotel: der Luxusschuppen ist durchseucht von hochkarätigen Drogendealern, die der Chirurg schnellstens aus dem Haus bekommen muss – denn die Gäste bleiben immer mehr aus. Scheitert er (oder einer seiner Brüder) und das Hotel geht bankrott, können sie das Erbe des Vaters vergessen. 

Emma Fisher ist bei der Drogenfahndung und wird ausgerechnet auf Owens Hotel aufmerksam. Bei ihrer ersten Begegnung hält sie ihn für einen Dealer und nimmt ihn kurzerhand fest, was sie fast ihren Job kostet… doch rasch kommen sich die beiden näher und schon bald müssen sich beide fragen, wie sehr sie dem anderen eigentlich vertrauen…

[Rezension] Markus Heitz – Die Meisterin 02 – Spiegel & Schatten

Als in Leipzig eine junge Wicca ermordet aufgefunden wird, führt die Spur zu Geneve Cornelius, der letzten Nachfahrin der Scharfrichterdynastie Cornelius. Wie sich herausstellt, wollte die Frau Geneve Rat zu einer mysteriösen Spiegelscherbe einholen, doch dazu kam es nicht mehr.  

Gemeinsam mit Alessandro Bugatti, einem Vatikan Polizist und guten Freund, versucht Geneve herauszufinden, was es mit der Scherbe auf sich hat und wieso die Wicca kaltblütig ermordet wurde…

Der Gegner ist jedoch kein Kinderspiel und Geneve und Alessandro müssen zusammenhalten, um das Ganze heil zu überstehen. Doch können die beiden einander wirklich vertrauen? Oder kommt die alte Fehde zwischen der Bugatti und der Cornelius Familie wieder zum Vorschein?

[Rezension] Markus Heitz – Die Meisterin 01 – Der Beginn

Geneve Cornelius ist Heilerin und kümmert sich sowohl um gute, als auch um böse Gesellen. Dabei wahrt sie eine gewisse Neutralität, obwohl beide Parteien versuchen, sie auf die jeweilige Seite zu ziehen…doch Geneve bleibt standhaft. Als ihr Bruder im Hinterhof eines Londoner Pubs ermordet wird und man ihm dabei den Kopf von den Schultern schlägt, ist Geneve nicht nur in höchster Alamrmbereitschaft, sondern versucht auch herauszufinden, wer für den brutalen Mord verantwortlich ist.

Dabei kommt die jahrhundertealte Fehde zwischen den beiden Scharfrichterfamilien Cornelius und Bugatti wieder zum Vorschein…

[Statistik] Für den September!

Ein paar Zahlen zum September…

[Neuzugänge] Im September!

Ein paar Büchlein haben mich im September erreicht… naja okay, ein paar mehr. Kennt ihr schon das ein oder andere davon?

[Rezension] Arno Strobel – Die App

Hendrik und Lina wohnen in einem Haus, welches komplett durch ein Smart-Home-System steuerbar ist: die Haustür, die Rollläden, der Fernseher, das Licht… die beiden sind glücklich zusammen und wollen in ein paar Tagen heiraten. Doch dann verschwindet Linda eines Nachts spurlos aus dem gemeinsamen Haus und alles deutet darauf hin, dass sie Hendrik Knall auf Fall verlassen hat. Doch Hendrik glaubt nicht daran, die Polizei allerdings nimmt ihn nicht ernst und so beginnt er, auf eigene Faust zu ermitteln…

Hat sich in dieser Nacht jemand Zugang zum Haus verschafft und das Smart-Home-System überlistet? Es geschehen immer mehr seltsame Dinge und Hendrik fühlt sich zunehmend beobachtet… zu recht, wie sich bald herausstellt…

[Rezension] Simona Wiles – Sommersex: Heiss & Wild

“Erleben Sie zehn Mal heißen Sex in glühender Sommerhitze. Mal »indoor« in der Badewanne, in der Dusche oder auf dem Küchenboden, dann wieder »outdoor« im Park, am Strand oder unter einem Wasserfall. Diese aufregenden sommerlichen Erotik-Erlebnisse lassen keinen kalt.” (Quelle: Verlagshomepage)

[Rezension] Simona Wiles – Der Sexlor

Lord Marc Edgecombe ist das, was wir wohl gemeinhin als Bachelor kennen – nur auf erotische Art und Weise: er ist ein Sexlor. Über eine Firma bucht er eine Art Sexlor “Event”, bei dem er 20 willige Damen in seine Villa einlädt und sie dort auf ihre “Willigkeit” prüft – immerhin sucht er seine Traumschnecke!

« Ältere Beiträge

© 2020 Book-addicted — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

error: Content is protected !!